Truppmannlehrgang Teil 1 in Brandis

Ausbildung des Nachwuchses in der Einsatzabteilung

Vom 14.Oktober bis zum 02. Dezember führten wir einen Truppmann Teil 1- Lehrgang durch. 15 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Beucha, Brandis, Polenz, Grimma, Zweenfurth und Panitzsch wurden unter der Leitung des Kameraden Andreas Stein (stellv. Wehrleiter Ortswehr Brandis) in das Feuerwehrwesen eingeführt.

In 70 Stunden Unterricht und praktische Ausbildungen wurden die Grundlagen für ihr zukünftiges Feuerwehrleben gelegt. Die ersten Unterrichtseinheiten beinhalteten Rechtsgrundlagen, Geräte- und Fahrzeugkunde, Erster Hilfe und die theoretischen Grundlagen im Einsatz bei der Brandbekämpfung und Technischen Hilfeleistung. Nachdem die Kameraden den theoretischen Teil hinter sich gebracht hatten, wurde die praktische Seite des Feuerwehrlebens vermittelt. Die zukünftigen Feuerwehrfrauen und -männer wurden in Knotenkunde, Selbstretten und der Feuerwehrdienstvorschrift 3 „Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ unterrichtet. Nach den 6 Wochen Unterricht folgte am 2. Dezember die Prüfung zum Lehrgang. Die Prüflinge wurden in Theorie, Knotenkunde, Gerätekunde und in der praktischen Anwendung der Feuerwehrdienstvorschrift 3 geprüft. Alle Kamerdinnen und Kameraden bestanden ihre Prüfung mit Bravour und belohnten sich abschließend mit einem leckeren Kuchen von der Lehrgangsteilnehmerin Celine aus Grimma.

Wir wünschen den Absolventen einen guten Start in ihr Feuerwehrleben und alles Gute in ihrer Feuerwehrkarriere.

Text: Andreas Stein/ Alexander Kühn

Der Countdown läuft...

Stadtfest 150 Jahre Feuerwehr Brandis steht in den Startlöchern!

Das Festwochenende unseres 150-jährigen Bestehens steht kurz bevor. Die dementsprechenden Vorbereitungen unserer Kameraden laufen daher momentan auf Hochtouren. So wurden in der letzten Woche zahlreiche Strohpuppen an den Ortseingängen positioniert, um auf unsere Veranstaltung aufmerksam zu machen. Ein ganz besonderes Dankschön gilt daher nicht nur den Erbauern der Strohpuppen, sondern auch unserer Jugendabteilung, welche in mühevoller Kleinarbeit Mund, Nase und Augen gebastelt haben.


Zunehmend kann man nunmehr auch Werbeplakate, welche an den Straßenlaternen unserer Stadt angebracht sind und auf unser Bestehen aufmerksam machen, wahrnehmen.
In den verbleibenden Wochen werden regional vermehrt Werbeflyer zu finden sein, welche über das Programm unserer Jahrfeier informieren.


Nähere Informationen zur Veranstaltung find Sie auch auf der Homepage unserer Feuerwehr oder sind bei der Stadtverwaltung- Verantwortlicher: Christian Rückert (Tel.: 6 55 – 51 oder 0160-95125762) zu erfragen.
Die Kameraden der Feuerwehr Brandis freuen sich auf die bevorstehenden Festtage, welche wir gemeinsam mit Ihnen vom 16.-18. Juni unter dem Motto „Ein Herz für die Feuerwehr“ beschreiten wollen.


Alexander Kühn
Öffentlichkeitsarbeit


Maibaumsetzen

Am 30.04.2017, gegen 15:00 Uhr, fanden sich alle Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brandis zu einem gemeinsamen Gruppenfoto an unserem Gerätehaus zusammen. Anlass hierfür war die bevorstehende 150 Jahrfeier unserer Feuerwehr, welche in der Festwoche vom 16-18.Juni.2017 feierlich stattfindet. Unter Leitung der Fotografin Marlis Gottschalk wurden wir professionell in Szene gesetzt.

Nach Fertigung der Gruppenfotos wurde unter Führung des Kameraden Franz Schäfer in einer Linie angetreten. Die Ehrenformation trat heraus und legte am Gedenkstein einen Kranz zu Gedenken der ehemaligen Kameraden nieder. Im Anschluss hielt unser Bürgermeister, Arno Jesse, eine kurze Ansprache und überbrachte, gemeinsam mit dem Ortwehrleiter Thomas Eckert und seinem Stellvertreter Andreas Stein sowie dem stellvertretenden Stadtwehrleiter Andre Koch und dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Bernd Lienert, im Rahmen der darauf folgenden Ehrungen und Auszeichnungen, seine Glückwünsche.

Für 20 Jahre Feuerwehrmitgliedschaft wurden die Kameraden Ebelt Kristin, Germer Stefanie, Germer Alexander, Menschner Lars, Eckert Thomas und für 40 Jahre Mitgliedschaft Germer Christine geehrt.

Kamerad Grömke Christian wurde zum Hauptfeuerwehrmann und Koch Andre zum Brandmeister befördert. Den diesjährigen Kameradschaftspreis erhielt Germer Karsten und Annika Angeli. Herzlichen Glückwunsch!

Ein ganz besonderer Dank geht auch an die Fahrschule Taubert, die unseren jungen Kameraden zur Jugendförderung eine finanzielle Spende übergab.

Gegen 17:15 Uhr trugen wir gemeinsam mit den Kameraden der Ortwehren Beucha und Polenz den Maibaum zum Marktplatz. Musikalisch wurde der Marsch zum Marktplatz durch eine kleine Blaskapelle begleitet. Unter Leitung des Kameraden Andreas Lienert stellten wir vor den zahlreich am Marktplatz positionierten Bürgern den geschmückten Maibaum auf.

Im Nachgang hielt Thomas Eckert vor den anwesenden Bürgern einer kurzen Ansprache, indem er insbesondere auf die bevorstehende 150 Jahrfeier im Juni dieses Jahres aufmerksam machte und die Gäste auf eine historische Zeitreise unserer Feuerwehr in das Rathaus einlud. Hier konnte man die Geschichte unserer Wehr sowie den Wandel der Einsatztechnik hautnah verfolgen. Ein ganz großes Dankeschön gilt daher vor allem dem Kameraden Stein Andreas, der verantwortlich für die Gestaltung der tollen Ausstellung war.

Interessierte Bürger waren nach dem Maibaumsetzen und Bestaunen der historischen Feuerwehrausstellung herzlich eingeladen die Einsatzfahrzeuge und Technik unserer Feuerwehr zu besichtigen.
Nach getanen Arbeit wurden die Kameraden mit leckeren Steaks und Rostern vom Grill versorgt. Ein ganz besonderer Dank gilt hier der Fleischerei Simon auszusprechen.

Die Veranstaltung fand im kameradschaftlichen Beisammensein ihren Ausklang.